Der Atlantischen Lachs

Der Atlantischen Lachs ist der edelste Vertreter der Salmoniden (Salmonidae). Die geographische Reichweite dieser Fisch ist Europas Küsten des Weißen Meeres durch die Nordsee und der Ostsee bis zum Norden Portugals. Er verbringt die meiste Zeit seines Lebens im Meer und läuft für einen Zeitraum von Reproduktion in die Flüsse ein. Während der Laichwanderung kehren die Lachse wo sie geboren wurden zurück. Einige von ihnen sterben nach dem Laichen. Der Lachs ist ein Raubtier. Die Jugendliche in den Flüssen ernähren sich von kleine Wasserorganismen aber die Nahrung von erwachsenen Lachse sind vor allem Fisch. Die Bevölkerung von Wildlachs in Europa sinkt rapide. Die größte Bedrohung für Fische ist Einzäunung der Flüsse, wo sie um zu laichen zurückkehren und die Umweltverschmutzung.

[Not a valid template]
Bitte besuchen Sie die Fotogalerie !